am 5.Mai in der Aula.

 


Was aus einem einfachen Holzkreuz entstehen kann, wenn mehr als 20 Schülerinnen und Schüler es mit Blumen schmücken, kann man gut auf diesem Foto sehen:
Das Kreuz wird zum Lebensbaum, das Leben ist stärker als der Tod – diese mutmachende Osterbotschaft feierten wir miteinander.

 

Zunächst erinnerte eine Klasse an die Angst und das Leiden Jesu im Garten Gethsemane und die Schülerinnen und Schüler legten Steine ab auf ein schwarzes Tuch. „Kumbaya my Lord, Kumbaya“ sangen wir in englischer und deutscher Sprache, dann wurde die Ostergeschichte als Rollenspiel von einer weiteren Klasse vorgeführt.

Nach anfänglichem Zweifel, ob die traurigen Jünger Jesu der unglaubliche Nachricht von Jesu Auferstehung auch trauen können, erklang das Lied: „Jesus lebt, ich freue mich!“

Nun konnten alle zum Holzkreuz kommen und eine Blume in den Draht stecken, so dass das Osterkreuz entstand. „Alle Knospen springen auf“ war das passende Lied zu dieser Mitmachaktion.

 

Noch eine Woche war das so entstandene Kunstwerk in der Aula zu bewundern.

 

Die Religionslehrerinnen der Berufsschulstufe