Seltsames geschah am Morgen des 6.12. bei uns auf der Gruppe.

Kira bemerkte es als erstes, ihr rechter Schuh war verschwunden.

Auch Jonathan fand seinen linken nicht wie gewohnt unter seinem Bett.

Simon stand ratlos in seinem Zimmer, auch ihm fehlte ein Schuh!

 

Nach dem Frühstück starteten wir eine groß angelegte Suchaktion. Diese blieb aber leider völlig erfolglos. Die Schuhe waren und blieben verschwunden. Es half alles nichts, wir mussten in die Schule auch mit nur einem Schuh. Also Jacken, Mützen und Schals angezogen und los gings.

 

Und was sahen wir, als wir zur Türe raus gingen?

Tatsächlich, da standen unsere Schuhe gefüllt mit leckeren Sachen. Die Freude und Erleichterung über die wiedergefundenen Schuhe war sehr groß. Natürlich freuten sich auch alle über den Inhalt.

 

Nachdem alle auch ihren zweiten Schuh am Fuß hatten ging es gut gelaunt in die Schule.

 

 

Neuigkeiten ...


... aus dem Internat ab sofort immer hier!